Vince Gilligans Rolle bei „Better Call Saul“

Der Erfinder und Autor von Breaking Bad hat nun seine Rolle bei der Produktion von „Better Call Saul“ präzisiert:

Quelle: http://tmblr.co/Zh8Vay19_Cm6d

„…I very much want Better Call Saul to get off on the best foot possible. I’ll be here every day, and directing the first episode and co-writing the first episode with Peter. I’ll be as helpful as I can at the beginning of Season 2, putting in a couple weeks full-time with Peter, and then gradually pulling back from it. Because Peter is more than ready to run his own show. And then I’ll look for a movie to do or create another TV show. -Vince Gilligan” (Quelle)“

Vince Gilligan will sich also nach der intensiven Arbeit und Ausrichtung der ersten Staffel zurückziehen. Peter Gould soll dann das Feld als „Showrunner“ bestellen.

Der Erfolg dieser und vieler anderer Serien liegt im Writers-Room. Da die amerikanischen Serienproduzenten dies verstanden haben, legen sie größten Wert auf ein qualitativ hochwertiges Buch. Im Gegensatz dazu steht der größte Fernsehmarkt Europas – Deutschland – der international völlig erfolglos dasteht. Die Gründe dafür hat Jochen Förster von „brandeins“ aufgeschrieben. Sehr lesenswert!

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.